Ärztekammer reagiert: Google-Infoterminals gegen Ärztemangel

Im Hinblick auf den akuten Ärztemangel in ländlichen Regionen reagiert nun die Ärztekammer:

Rund 410 ehemalige Ärztepraxen werden bald mit Google-Infoterminals ausgestattet. Somit bietet man Patienten und Patientinnen dann die Möglichkeit selbst nach passenden Diagnosen, Medikamenten und Behandlungsmöglichkeiten zu suchen. Dazu nötig ist wie gewohnt die e-Card, die – ähnlich wie bei Bankomatkarten – in den Kartenslot geschoben werden muss. Anschließend können Patient und Patientin die gewohnte Google-Suche verwenden um die nötigen Informationen zu sammeln.

Der Vorteil solcher Infoterminals liegt vorallem in der Benutzerfreundlichkeit:

Einerseits ist es künftig nicht mehr notwendig Termine auszumachen, die Infoterminals können rund um die Uhr benutzt werden. Andererseits werden pro Standort mehrere solcher Highttech-Produkte zur Verfügung gestellt, um die lästigen, teils sehr langen Wartezeiten umgehen zu können.