Eklatanter Irrtum der Krankenhausverwaltung: Pennywise statt Rote Nasen Clowndoktoren

Wie jetzt erst durch Insiderinfos an die Öffentlichkeit gelangte ist dem Landeskrankenhaus Salzburg Ende November ein eklatanter Irrtum passiert:

Anstatt die berühmten Rote Nasen Clowndoktoren – welche es sich zur Aufgabe gemacht haben, in Krankenhäusern und Pflegeinstitutionen kranken Kindern mittels speziell ausgebildeten Clowns wieder Hoffnung und Lebensmut zu schenken – für die interne Pädiatrie anzufordern wurde der Horrorclown Pennywise aus Derry/US kontaktiert.

Dieser ließ nicht lange auf sich Warten und folgte der freundlichen Einladung. Der Irrtum flog erst auf, nachdem 4 Personen (darunter ein Oberarzt, eine diplomierte Krankenschwester und 2 Kinder) spurlos verschwunden waren. „Wie dieser folgenschwere Fehler zustande kam wird nun intern weiter untersucht.“ hieß es seitens der noch ratlosen Krankenhausverwaltung.

Man gehe aber davon aus, dass sich Pennywise aktuell in der hausinternen Kanalisation aufhalten würde.