Iranische Wissenschaftler wollen bewiesen haben: Homosexualität unmöglich

Ein Team von iranischen Wissenschaftlern der Tehran University of Medical Sciences, kurz TUMS, wollen nun anhand eines spektakulären Experiments bewiesen haben, dass gleichgeschlechtliche Beziehungen wissenschaftlich nicht möglich seien.

Wenn man zwei Magnete nimmt und jeweils deren Nord- oder Südpole gegeneinander hält, stoßen sie sich ab: Männer können also keine Männer lieben und Frauen keine Frauen, denn sie sind jeweils gleich. So wie zwei Nord- und Südpole. Physik ist die fundamentalste der Naturwissenschaften und daher der Beweis, dass die gleichgeschlechtliche Ehe gar nicht erst möglich ist.

Wir sind gespannt, welche bahnbrechenden Erkenntnisse uns in Zukunft zum Staunen bringen werden!